Digital Industry Service Solution

Aktualisiert: 13. Feb 2019

Die Gebäudedienstleister-Branche ist unterschätzt!


Wussten Sie, dass # diese Branche in 2016 24 Milliarden Euro umgesetzt hat?

# 47500 Unternehmen dort Dienstleistung erbringen?

# 625000 Personen dort sozialversicherungspflichtig dort arbeiten?

Und wenn Sie es wußten, dachten Sie dann nicht: "ach, die putzen!" 

Weit gefehlt! Viele dieser Unternehmen machen die unterschiedlichsten und anspruchsvollsten Reinigungsdienstleistungen an Gebäuden, Anlagen, Verkehrsmitteln und Gegenständen mit höchstem Hygieneanspruch sowie Infrastruktur-Dienstleistungen.

Und: angesichts des Preiskampfes überlebt man nur mit hoher Qualität!

Und, ich gebe es zu: mein erster Kontakt mit dem Geschäftsführer eines Hamburger Gebäudedienstleisters war auch begleitet von einer leichten Arroganz á la "ach, die putzen". Seitdem habe ich viel dazu gelernt. Komplexe Prozesse, anspruchsvolle Leistungsverzeichnisse, die Erkenntnis "Raumbücher enthalten Daten und auch diese können goldwert sein" und vor allem sympathische Menschen und verantwortungsvolle Inhaber und Geschäftsführer ohne jegliche Arroganz (so wie ich es nicht in meinem früheren Beraterleben bei etlichen Konzernen erleben durfte), sondern mit Bodenhaftung und einem guten Blick für Mitarbeiter und Kunde.



Spätestens bei unserem vierten Gebäudedienstleister haben wir verstanden, dass unsere "Digital Industry Service Solution" nicht nur die internen Prozesse digitalisiert und damit extrem effizient macht, sondern dass diese Lösung neue Geschäftschancen für die Dienstleister bedeutet. Zitat des "vierten Gebäudedienstleister" nach unserem ersten gemeinsamen Workshop: "Und es gibt doch einen Zufall [dass ich addWings und das Leistungsportfolio der Digitalisierung heute kennengelernt habe; Ergänzung des Verfassers]. Meine Großkunden fragen ständig nach digitalen Services und die haben wir heute konzipiert und dass diese funktionieren, haben wir in Ihren Referenzen gesehen." Heute begleiten wir diesen Kunden bei seinen Vertriebsterminen und zeigen seinem Kunden "Digital Industry Service Solution". Geschäftsmodelle ändern sich!

Digitale Services optimieren also interne Prozesse und erhöhen die Geschäftschancen beim Kunden!

Aber es ergaben sich noch weitere Potenziale. Gebäudedienstleister benötigen Reinigungsmaterial und vernetzen sich mit diesen bzw. umgekehrt. Diese Materiallieferanten bieten z.B. als digitale Services Apps mit qualitätssichernden Maßnahmenkatalogen an. Man stelle sich vor, dass Gebäudedienstleister, Materiallieferant und deren Kunden auf einer digitalen Plattform Material, Raumbuch und Leistungsverzeichnis etc. austauschen.

In der Sprache der Geschäftsmodelle: es entsteht ein multi-sided Geschäftsmodell, in dem die gewinnen, die die meisten Daten auf die Plattform bringen und damit Nutzen für alle Stakeholder an einem Gebäude anbieten können?


Die Idee: Was wäre, wenn alle Interessenver-treter  rund um ein Gebäude sich auf einer gemeinsamen digitalen Arbeits- plattform informieren, kommunizieren & arbeiten könnten …?

Abstrus? Nein!

Dann wären alle - in Abhängigkeit ihrer Rolle und Befugnisse - Beteiligten immer up-to-date ohne nachzufragen, Daten und Prozesse sind transparent, effizient, aktuell und ortsunabhängig zu sehen und zu bearbeiten. Wow!

Keine E-Mails mehr, E-Mails, die die Arbeitsorganisation auf jeden Fall nicht mehr effizient und damit nicht kostenorientiert gestalten. Kein Excel mehr, dass das Datenhandling über Personen und Organisationen hinweg fehlerhaft macht.

Kommunikation und Zusammenarbeit, Daten und Dokumente, Workflows ...: alles auf einer Plattform!

Was leistet die "Digital Industry Service Solution"?, z.B.:


Die Zeitersparnis, so sagen unsere Kunden, ist enorm! Die Kundenzufriedenheit - als Wettbewerbsvorteil - steigt! Der Dokumentationsgrad ist äußerst hoch, ohne zusätzlichen Aufwand zu erzeugen und erspart ewige Diskussionen über die Qualität der erbrachten Leistung.

Das Ticketsystem, plattformbasiert und jederzeit skalierbar, anpassbar und erweiterbar (keine Standard-Software, was sich bei den Kunden nur als Vorteil erwies) ist nur ein Beispiel. Die "Digital Industry Service Solution" beinhaltet noch etliche weitere Funktionen und Prozesse:




Wenn man folgende Auswahlkriterien an eine Software zur Unterstützung des Geschäftes eines Industrie-Dienstleisters heranzieht, ergibt sich folgendes Bild.

Die Lösung sollte:

# cloud-basiert sein, damit Informationen und Prozesse ortsunabhängig verfügbar sind

# leicht anpassbar sein, weil sich Prozesse und Stakeholder oft und schnell ändern

# Daten und Dokumente, Prozesse und Kommunikation auf einer Plattform abwickeln können

# offene Schnittstellen haben, damit die eine oder andere zusätzliche Software "angedockt" werden kann

# DSGVO-konform sein

Vieles davon leistet keine Standard-Software (CAFM) und Individual-Entwicklungen sind zu teuer.

Wir recherchieren, evaluieren und testen seit mehr als 3 Jahren marktgängige Lösungen, die die genannten Kriterien (und weitere) erfüllen. Unsere Erkenntnis ist, dass es nur ganz wenige Anbieter schaffen, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Dazu gehört sicher Microsoft Office 356, aber eben auch - ausgereifter - Citrix Podio, auf deren Basis wir die Digital Industry Service Solution entwickelt haben.

https://www.going-mad.de/digital-facility-solution-2019

Informationen zum Thema: info@going-mad.de

2 Ansichten
  • addWings YouTube Channel

addWings Services